Veranstaltungen

Kniegelenkbeschwerden – Moderne Diagnostik und Therapie

18.11.2022 - 15 Uhr, im Seminarraum im Untergeschoss des Krankenhauses - Eine Anmeldung ist unbedingt erforderlich!

Aufgrund der einzigartigen Konstruktion und Arbeitsweise meistert das Kniegelenk enorme Belastungen. Dadurch ist es jedoch auch besonders anfällig für Verschleiß und Verletzungen. Zusätzlich zum natürlichen Alterungsprozess können Übergewicht, angeborene oder erworbene Haltungsschäden sowie Verletzungen zu Schäden im Kniegelenk führen. Je früher ein Knieschaden erkannt und behandelt wird, desto mehr Möglichkeiten gibt es, das Gelenk zu erhalten.

Die Kniespiegelung (Arthroskopie) ist ein seit Jahrzehnten bewährtes, schonendes und komplikationsarmes Operationsverfahren. PD Dr. Marcel Haversath, Chefarzt unseres Zentrums für Arthroskopie und Endoprothetik, erklärt in seinem Vortrag wie sie diagnostisch und therapeutisch eingesetzt wird. So lassen sich geschädigte Strukturen im Gegensatz zu bildgebenden Verfahren wie MRT, CT oder Röntgen bei diesem Eingriff direkt einsehen. Der Vorteil gegenüber einer konservativen Behandlung (ohne Operation) besteht darin, dass nicht nur die Symptome (wie Schmerzen und Bewegungseinschränkung), sondern die zugrundeliegende Erkrankung oder Verletzung direkt behandelt werden können und so häufig eine sofortige Besserung erreicht werden kann.

Referent:

Dr._Haversath_Marcel_web

 PD Dr. med. Marcel Haversath

Chefarzt im Zentrum für Arthroskopie und Endoprothetik