„Wir helfen Ihnen schon während des stationären Aufenthaltes Ihres Angehörigen und auch darüber hinaus – schnell und unkompliziert, denn darauf kommt es in solchen Momenten an.“

Pflegetrainerin Sendi Giganti

Familiale Pflege

Wir unterstützen pflegende Angehörige durch Beratung und Anleitung, um die häusliche Versorgung nach dem stationären Aufenthalt des zu Pflegenden zu erleichtern.

Im Rahmen eines Kooperationsvertrages mit der AOK bieten wir unterschiedliche Leistungen für pflegende Angehörige an. Diese werden seit dem 1.1.2019 von allen Krankenkassen als Regelleistungen anerkannt.

Beratungsgespräch

In einem ersten Gespräch klären wir alle aufkommenden Fragen und erstellen einen Plan bis zur Entlassung. Wir besprechen Sorgen und Ängste der Angehörigen und legen weitere Termine fest.

Pflegetraining am Patientenbett

Ein Pflegetraining dauert rund 30 bis 45 Minuten und kann von bis zu drei Angehörigen pro Patient wahrgenommen werden. Hierbei ge­ben unsere Pflegetrainer praktische Hilfestel­lungen und Anleitungen für die Pflege des Angehö­rigen. Wir stimmen das Training ganz individuell auf die Bedürfnisse des Patienten ab. So vor­bereitet, können Betroffene der Entlassung ihres Angehöri­gen ruhiger entgegensehen.

Pflegetraining bei Ihnen Zuhause

Auch nach dem stationären Aufenthalt können wir Termine im häuslichen Umfeld vereinbaren und so bei der Pflege weiter beraten und anleiten. Wir üben mit Angehörigen Pflegetechniken, die die häusliche Versorgung erleichtern und Sicherheit für die weitere Pflege geben. Gern kön­nen auch mehrere Familienmitglieder an diesem Training teilnehmen.

Pflegekurs

Der Initialpflegekurs (Initial = Anfang/Beginn) gilt als Unterstützungsangebot im Rahmen der Pflegeüberleitung und findet in den Räumen unseres Hauses statt. Die Inhalte greifen die individuelle Pflege- und Lebenssituation der teilnehmenden Angehörigen und Familien auf.

Pflegekurs zur Unterstützung pflegender Angehörige von Demenzerkrankten

In diesem Kurs dreht sich alles um das Verstehen und den richtigen Umgang mit der Demenz im All­tag. Zu den wichtigen Themen gehören Diagnose und Symptome, Wohnraumgestaltung, Kommunika­tion, Beschäftigung sowie die Krisenbewältigung.

Workshop Bewegungsförderung (nach dem VIV-ARTE® Pflegekonzept(VAP))

In diesem Workshop lernen Angehörige von unseren ausgebildeten VAP-Trainern wie sie eine zu pflegende Person natürlich und schmerzfrei bewegen können. Sie lernen, Bewegungsaspekte wahrzunehmen, feine Unterschiede zu spüren und darauf einzugehen. Das Konzept basiert auf dem Grundsatz „Natürlich Bewegen anstatt Heben“ und sorgt auf beiden Seiten für positive Effekte: Die zu pflegende Person gewinnt ein Stück Selbstständigkeit zurück, die pflegende Person entlastet langfristig ihren Rücken.

Gesprächskreis für pflegende Angehörige

Hier können pflegende Angehörige in einem lockeren Rahmen unter fachlicher Anleitung Wissen und Erfahrungen austauschen, aber auch Gefühle verarbeiten. Die Termine können unverbindlich und ohne Anmeldung wahrgenommen werden.

Alle Angebote sind für Patienten und Angehörige kostenfrei!

Die nächsten Kurstermine

  • Pflegekurs
    Inhalte: Mobilisation, Harninkontinenz, Pflege bei Bettlägerigkeit.
    13. Februar + 20. Februar + 27. Februar 2024
    (jeweils 14.00 – 17.30 Uhr)
  • Pflegekurse zur Unterstützung pflegender Angehörige von Demenzerkrankten
    Inhalte: Verhaltensänderungen des zu pflegenden Angehörigen, Konfliktvermeidung
    (jeweils 14.00 – 17.30 Uhr)

Die Kurse finden jeweils an drei aufeinanderfolgenden Terminen in Räumlichkeiten des Krankenhauses statt. Weitere Termine folgen.

  • 3-Tage-Crashkurs Pflege:
    (jeweils von 11.00 bis 14.30 Uhr)

Anmeldungen und weitere Informationen zu den Kursen:
Sendi Giganti
Tel. 02153 125 9024
pflegeberatung@krankenhaus-nettetal.de

  • Gesprächskreis für pflegende Angehörige
    Inhalt: Unverbindlicher Erfahrungsaustausch unter fachlicher Anleitung
    22. Februar | 21. März | 25. April | 23. Mai | 27. Juni 2024
    (jeweils 14.00 – 16.00 Uhr)

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Informationen zum Gesprächskreis:
Klaudia Hemmers
Tel. 02153 125 9136
k.hemmers@krankenhaus-nettetal.de