„Schnelle, unkomplizierte und kompetente Hilfe – darauf kommt es uns an, wenn Sie zu uns in die Notaufnahme kommen.“

Ärztlicher Leiter Dr. Michael Leenen

Anmeldung und Aufnahme

Die Zentrale Patientenaufnahme (ZPA) ist die Informationsstelle des Hauses. Patienten, Angehörige und Besucher finden hier Antworten auf ihre Fragen oder die Zuweisung zu entsprechenden Ansprechpartnern in unserem Haus.

Sowohl eine akute als auch eine geplante stationäre Aufnahme erfolgt in unserer ZPA. Hier werden alle persönlichen und versicherungstechnischen Daten der Patienten erfasst. Dazu werden folgende Unterlagen benötigt:

  • Versichertenkarte
  • Personalausweis
  • Dokumente über Zusatzversicherungen
  • ggf. Zuzahlungsbefreiung
  • Krankenhauseinweisung Ihres Hausarztes bzw. Überweisungsschein bei ambulanter Operation
  • Nothilfe-oder Allergiepass
  • Medikamentenliste
  • Blutverdünnungs-Pass, Allergie-Pass, Gesundheitspass-Diabetes, Implantat-Pass, Schrittmacher-Pass, Impfausweis (falls vorhanden)
  • Arztbriefe, Vorbefunde (falls vorhanden)
  • Angeforderte Untersuchungsergebnisse zur Operations-und Narkosevorbereitung

Sind alle Formalitäten erledigt, stellen Patienten sich auf der entsprechenden Station vor und bekommen ihr Zimmer zugeteilt.
An der Aufnahme können Patienten Telefon, Fernseher und einen Internetzugang anmelden.
Nach dem stationären Aufenthalt können Patienten hier den Eigenanteil für das Krankenhaus sowie etwaige angefallenen Gebühren zahlen.

Telefon/TV/Internet

Telefon

Als Wahlleistung des Hauses bieten wir unseren stationären Patienten die Anmietung eines Telefonanschlusses im Selbstwählverkehr an. Die An- und Abmeldung erfolgt über die Zentrale Patientenaufnahme (ZPA).
Außerdem steht im Eingangsbereich des Hauses ein öffentlicher Münzfernsprecher zur Verfügung.
Haben Patienten ein Telefon in Anspruch genommen, bitten wir, rechtzeitig vor der Entlassung die Abrechnung der Gebühren am Automaten in der ZPA bzw. an der Information zu veranlassen. Hier können Patienten in bar oder mit EC-Karte + PIN-Nr. zahlen. Auf einen entsprechenden Hinweis bereiten wir die Rechnung vor, um unnötige Wartezeiten zu vermeiden.

Fernsehen

Für die Zeit ihres Krankenhausaufenthaltes können alle stationären Patienten unsere hauseigenen Fernseher kostenlos nutzen.

Die Kopfhörer dafür werden gegen Gebühr zur Verfügung gestellt und gehen damit in das Eigentum über.

Wir verfügen über einen Kabelanschluss. Im Wesentlichen stehen alle öffentlichen und privaten Fernsehsender zur Verfügung. Auch unser hauseigener Patientenkanal ist sehr informativ und hält neben Informationen über unser Haus zahlreiche Kino-/Spielfilme und Dokumentationen für unsere Patienten bereit.

Um den Genesungsprozess anderer Patienten nicht negativ zu beeinflussen, bitten wir um die Einhaltung der Nachtruhe für Telefon und Fernsehen von 23.oo – 06.oo Uhr.

Internet

Patienten haben die Möglichkeit unser W-LAN Netz zu nutzen. Gegen Gebühr händigen wir an der ZPA einen entsprechenden Code aus, mit dem sich unsere stationären Patienten einloggen können. Der Code ist für eine Woche gültig.