„Fußwunden können für Diabetiker folgenschwer sein und sollten professionell behandelt werden. Wir kümmern uns darum, dass Ihre Wunden adäquat versorgt werden“

Oberarzt Götz Loos

Diabetologische Fußbehandlungseinrichtung

Zu den gravierenden Folgeerkrankungen des Diabetes zählt das „Diabetische Fußsyndrom“. Unbehandelt können harmlose und kleine Verletzungen am Fuß im schlimmsten Fall Amputationen erforderlich machen. Betroffene benötigen daher eine möglichst frühe und umfassende professionelle Behandlung.

Das Krankenhaus Nettetal ist eine von der Deutschen Diabetes Gesellschaft (DDG) zertifizierte Fußbehandlungseinrichtung, sowohl für den ambulanten als auch für den stationären Bereich. Ein Diabetologe, ein fußchirurgisch erfahrener Chirurg, eine speziell ausgebildete Wundmanagerinnen, eine Wundexpertin und zwei Diabetesberater/innen bilden seit vielen Jahren ein eingespieltes und erfahrenes Team, das jährlich allein in der Fußambulanz rund 1000 Behandlungen durchführt.

Durch ein professionelles Wundmanagement sowie umfangreiche Prophylaxe-Maßnahmen gelingt es ihnen in den meisten Fällen, die Fußwunden zum Abklingen zu bringen und schwerwiegende chirurgische Eingriffe zu vermeiden. Zur Behandlung von begleitenden Durchblutungsstörungen besteht eine enge Kooperation mit einem Gefäßzentrum in Mönchengladbach. Da eine professionelle Fußpflege und spezielles Schuhwerk zur Vorbeugung aber auch zur Behandlung von Wunden unerlässlich sind, arbeiten wir zudem eng mit podologischen Praxen und einem orthopädischen Schuhmacher zusammen.

Zum Leistungsspektrum gehören:

  • Diabetologische Fußsprechstunde
  • Fußuntersuchung
  • Neuropathiediagnostik
  • Gefäßdiagnostik
  • Mikrobiologische Diagnostik
  • Radiologische Diagnostik
  • Stadiengerechte Wundversorgung
  • Adäquate Schuhversorgung und Gehhilfen
  • Überprüfung und Anpassung der Schuhversorgung
  • Initiierung notwendiger weiterer Diagnostik