„Eine Operation ist absolute Vertrauenssache. Wir legen daher großen Wert darauf, dass sich Patient und Operateur vor einer OP persönlich kennenlernen.“

Chefarzt Dr. med. Hendrik W. Keller

Allgemein- und Viszeralchirurgie

In unserer Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie versorgen wir vorwiegend Patienten mit Erkrankungen der Verdauungsorgane, Weichteile und Drüsen.

Wann immer möglich, favorisieren wir bei Operationen minimalinvasive Verfahren (laparoskopische oder Schlüssellochchirurgie). Routinemäßig zählen hierzu Eingriffe an der Gallenblase, bei Leisten- und allen Arten von Bauchwandbrüchen und bei gut- und bösartigen sowie entzündlichen Erkrankungen des Dünn- und Dickdarmes. Der Vorteil für unsere Patienten: schnellere Erholung, weniger Beschwerden und ein kürzerer Klinikaufenthalt.

Zu den Behandlungsschwerpunkten zählt darüber hinaus die operative Behandlung gut- und bösartiger sowie entzündlicher Magen-Darmerkrankungen. Tumorpatienten profitieren dabei von der intensiven und fächerübergreifenden Betreuung in unserem Darmkrebszentrum.

Patienten mit Erkrankungen und Funktionsstörungen im Enddarmbereich (z.B. Hämorrhoiden, Fissuren, Inkontinenz) bieten wir eine professionelle und einfühlsame Beratung sowie schonende Untersuchungs- und Behandlungsmethoden durch erfahrene Proktologen an (u.a. im Rahmen einer Proktologischen Sprechstunde)

Außerdem zählt die operative Therapie von Schilddrüsenerkrankungen seit vielen Jahren zu den Standardeingriffen in unserer Klinik. Patienten, bei denen aufgrund einer Schilddrüsenerkrankung eine Operationsindikation besteht oder abgeklärt werden soll, finden in unserer Schilddrüsen-Sprechstunde kompetente Beratung und moderne Diagnostik.

Für Patienten mit Venenleiden bieten wir eine spezielle Varizen-Sprechstunde an. Oft ist eine ambulante Therapie ausreichend, um bestehende Veränderungen der Venen erfolgreich zu behandeln und Komplikationen (z.B. offene Beine) zu vermeiden.