„Wir sind rund um die Uhr für alle Fachbereiche und Ambulanzen im Einsatz“

Gertrud Lehnen, leitende MTRA

Röntgen und Diagnostische Radiologie

Die Röntgen- und Radiologieabteilung versteht sich als Partner aller Fachdisziplinen, von der Diagnosefindung bis zur Überwachung des Therapieerfolges.

Im Mittelpunkt steht die klassische Röntgendiagnostik der Brustorgane, des Bauchraumes und des Bewegungsapparates. Grundsätzlich führen wir aber Untersuchungen aller Körperregionen durch.

Die Abteilung ist im März 2021 in vollständig neu ausgestattete Räume gezogen und verfügt über modernste digitale Röntgentechnik, die höchste Bildqualität bei gleichzeitig geringer Strahlenbelastung gewährleistet. Die digitalen Aufnahmen sind unverzüglich auf allen Stationen und Ambulanzen verfügbar und ermöglichen so eine schnelle Diagnostik. Ein zusätzliches mobiles Röntgengerät ermöglicht außerdem auch Bettaufnahmen, z.B. bei Intensivpatienten.

Als Mitglied im Westdeutschen Teleradiologie Verbund haben wir zudem die Möglichkeit, Bilder direkt an eine der angeschlossenen Großkliniken zu übermitteln und so auf zusätzliche diagnostische Kompetenzen zurückzugreifen. So können wir eine optimale Versorgung unserer Patienten gewährleisten.

Für medizinische Fragestellungen, die nur durch detaillierte Aufnahmen verschiedener Gewebeschichten beantwortet werden können, verfügen wir über einen modernen 80-Zeilen-Computertomographen. Sowohl die kurzen Untersuchungszeiten von wenigen Minuten sowie die extra große Öffnung, werden insbesondere von Patienten mit Klaustrophobie und stärker beleibten Personen als Erleichterung empfunden. Die eigentliche Röntgendurchleuchtungszeit beträgt sogar nur wenige Sekunden. Die computertomografische Befundung erfolgt in Kooperation mit dem Institut für Diagnostische Radiologie des benachbarten Allgemeinen Krankenhauses in Viersen. Auch hier garantiert die teleradiologische Vernetzung eine schnelle Diagnostik rund um die Uhr, also auch in Notfällen.

Die Bildgebung mittels MRT (Kernspin) ist in Kooperation mit der unmittelbar benachbarten Radiologischen Praxis des Radiologienetzwerk NRW gewährleistet.

Zum Leistungsspektrum gehören:

  • Alle Verfahren der konventionellen Röntgendiagnostik
  • Plastische Darstellung krankhafter Befunde als 2D-Rekonstruktion oder 3D-Modell
  • Darstellung, Begutachtung der großen thorakalen und abdominalen Gefäße
  • Notfalldiagnostik
  • Computertomographie
  • Teilnahme im teleradiologischen Netzwerk Kreis Viersen