Veranstaltungen

Die verletzte Hand – Operative Therapie und Nachbehandlung

06.10.2021 - 15 Uhr, im Seminarraum im Untergeschoss des Krankenhauses - Eine Anmeldung ist unbedingt erforderlich!

Die menschliche Hand ist ein kleines Wunderwerk. Sie besteht aus 27 Einzelknochen, zahlreichen Sehnen, Bändern, Nerven und Muskeln. Unsere Hände werden täglich stark beansprucht, können fest zupacken, aber ebenso einen Faden in ein Nadelöhr einfädeln. Wie wichtig die Hand ist, merken wir in der Regel jedoch erst, wenn sie Probleme bereitet oder gar verletzt ist. Die häufigsten Ursachen von Handverletzungen sind Arbeitsunfälle, dicht gefolgt von Freizeit- und Sportverletzungen.

Oberärztin Dr. Elisabeth Billen erklärt wie Quetschungen, Knochenbrüche und Schnittverletzungen mit Beteiligung von Nerven, Sehnen oder Blutgefäßen optimal operativ versorgt werden. Für den Erfolg eines operativen Eingriffs ist jedoch nicht nur das Geschick des Operateurs ausschlaggebend, weiß die erfahrene Handchirurgin zu berichten. Gemeinsam mit unserem Handtherapeuten Sven Weber geht Sie daher auch ausführlich auf die individuelle ergotherapeutische Nachbehandlung ein. Im Anschluss beantworten beide Referenten gern Ihre Fragen.

Referenten:

Billen Dr._Elisabeth_web

Dr. med. Elisabeth Billen

Oberärztin im Zentrum für Unfallchirurgie

Weber_Sven

Sven Weber

Leitender Ergotherapeut bei NetteVital