Veranstaltungen

Bewegung statt Pille

07.11.2022 - 15 Uhr, im Seminarraum im Untergeschoss des Krankenhauses - Eine Anmeldung ist unbedingt erforderlich!

„Use it or lose it“ oder „Wer rastet, der rostet“. Wie auch immer man es formulieren möchte, wer sich nicht ausreichend bewegt wird schneller von Alterungs- und Abbauprozessen sowie einigen Krankheiten betroffen sein. Moderne Analysen zeigen, dass gezielte Bewegung genauso gut und in manchen Fällen sogar besser vor Erkrankungen schützen kann als gängige Medikamente.

Das gilt nicht nur bei Rückenbeschwerden oder Gelenkverschleiß (Arthrose). Auch bei Herz-Kreislauf-Patienten trägt regelmäßiges Training ganz entscheidend dazu bei, die Lebensqualität zu verbessern und die Lebensdauer zu verlängern. Bei Stoffwechsel-Erkrankungen können durch konsequentes Training und bessere Ernährung, Medikamente deutlich reduziert oder sogar weggelassen werden. Nicht zuletzt wirkt sich Bewegung positiv auf unser seelisches Wohlbefinden aus.

Anke Salzmann, Physiotherapeutin und Betriebsleiterin unseres Gesundheitszentrums NetteVital, erklärt in ihrem Vortrag, welches Training für wen geeignet ist und auf was man achten muss.

Referentin:

Salzmann_Anke

Anke Salzmann

Betriebsleitung NetteVital
Physiotherapeutin