Qualität nach DIN EN ISO 9001:2015

Ende 2016 wurde das Qualitätsmanagement (QM) des Nettetaler Krankenhaus zum vierten Mal auf Herz und Nieren überprüft. Mit Erfolg: Die DEKRA erteilte dem Haus das Zertifikat nach der neuesten Norm DIN EN ISO 9001:2015. In dieser Norm ist sehr detailliert festgelegt, welche Elemente zur Qualitätssicherung in einem Krankenhaus vorhanden sein müssen.

Mit dem Aufbau eines hauseigenen Qualitätsmanagements (QM) wurde bereits im Herbst 2004 begonnen. Als Qualitätsmanagementbeauftragter ist der Facharzt für Innere Medizin, Dr. med. Peter Lehnen (MBA) ernannt. Die erste Zertifizierung seitens der DEKRA erhielt das Nettetaler Krankenhaus als Gesamtorganisation im Jahr 2007.

Im Zuge der ersten Rezertifizierung 2011 wurden dann die Fachabteilungen Allgemein- und Unfallchirurgie, Anästhesie, Arthroskopische Chirurgie und Endoprothetik, Innere Medizin, Zentrale Patientenaufnahme, Ambulantes Operieren sowie das Darmkrebszentrum mit eingeschlossen. Auch NetteVital, das Gesundheitszentrum des Hauses, wurde 2011 im Rahmen des Überwachungsaudits erstmalig mit aufgenommen.

Die ISO-Zertifizierung erfolgt auf freiwilliger Basis. Wir sehen darin vor allem Chancen. Die regelmäßige Überprüfung unseres QM-Systems durch unabhängige Fachleute, ist eine gute Möglichkeit, unseren hohen Qualitätsanspruch objektiv messbar zu machen. Zudem zeigen die regelmäßigen Überwachungsaudits immer auch Verbesserungspotentiale auf. So ist die kontinuierliche Weiterentwicklung des hauseigenen Qualitätsmanagements gewährleistet.

Die Überwachungsaudits schließen zunehmend weitere Fachabteilungen des Hauses mit ein. Zudem werden bereits zertifizierte Abteilungen weiterentwickelt und tiefergehend überprüft. 

 


 

  

 

Zertifikat
ISO 9001:2015
 

Urkunde ansehen