Experten-Vortrag: HerzFit bei Infarkt, Stent und Herz-Kreislauferkrankungen

28.02.2018 | 15 Uhr, Pavillon des Krankenhauses

Was ist ein Herzinfarkt? Wie entsteht er? Und welche Maßnahmen sind zur Vorbeugung geeignet? Das sind nur einige wenige Fragen, die Dr. Peter Leven, Chefarzt der Kardiologie und Pneumologie in seinem Vortrag beantwortet. Interessierte bekommen am 28. Februar einen umfassenden Einblick in mögliche Ursachen von Herz-Kreislauferkrankungen sowie deren Behandlung. Dabei reicht das Spektrum, je nach Art und Schwere der Erkrankung, von konservativen Therapieformen wie die medikamentöse Therapie bis zu operativen Eingriffen.

Auch sportliche Betätigung nach einem Infarkt und bei Herz-Kreislauferkrankungen wie eine Herzmuskelschwäche wirkt sich positiv auf die Genesung bzw. den Krankheitsverlauf aus. Studien belegen, gezielte und individuell angepasste Bewegung verbessert die Leistungsfähigkeit, baut Risikofaktoren ab und steigert die Lebenserwartung.

So setzt jetzt auch NetteVital mit dem neuen HerzFit-Training ein Zeichen für die Herzgesundheit. Klaus Schmitz, Dipl.-Sportlehrer und Betriebsleiter von NetteVital, stellt im zweiten Teil des Vortrags das neue Programm im Detail vor. Es beginnt mit einer ausführlichen Sprechstunde zur Anamnese und Beratung. Hierbei werden auch die ärztlichen Untersuchungsergebnisse als Grundlage für das weitere Training gesichtet und berücksichtigt. Zwei bis dreimal in der Woche trainieren die Patienten sowohl im Ausdauer und später, bei Eignung, auch im Kraftbereich, alles mit kontinuierlichem Blick auf die Herzfrequenz und den Blutdruck. Durch regelmäßige Sprechstunden wird das HerzFit-Training immer wieder neu auf den Zustand des Patienten angepasst.

Im Anschluss stehen beide Referenten den Besuchern gerne für Fragen zur Verfügung. Der Eintritt ist frei.