Experten-Vortrag: Kniegelenkersatz – Ein Überblick

28.02.2018 | 15.00 Uhr, im Seminarraum im Untergeschoss des Krankenhauses

Meist kommen die ersten Schmerzen in gewöhnlichen Alltagssituationen: Beim Stehen, Treppensteigen oder beim Hinsetzen und Aufstehen. Viele Patienten klagen auch über Steifheit des Knies, Knirschen oder ein unangenehmes Reibungsgefühl bei Bewegung des Gelenks. Arthrose ist eine degenerative Gelenkerkrankung, die mit Schäden am Gelenkknorpel oder gar dessen völligem Verlust einhergeht. Starke Schmerzen und eine Einschränkung der Mobilität sind die Folge. Ist der Verschleiß weit fortgeschritten, sind medikamentöse sowie physiotherapeutische Behandlungsmaßnahmen ausgeschöpft und der Leidensdruck entsprechend hoch, kann ein künstlicher Gelenkersatz sinnvoll sein.

Chefarzt Dr. med. Enno Steinheisser, spezialisiert auf Knie- und Hüftgelenke, gibt in seinem Vortrag einen Überblick über Diagnose- und Therapieverfahren. Im Fokus stehen dabei Fragen wie: Wann ist ein operativer Eingriff sinnvoll? Welche Prothesenarten kommen zum Einsatz? Was macht eine optimale Nachbehandlung aus? Im Anschluss steht Dr. Steinheisser den Besuchern gern für Fragen zur Verfügung.

Referent:
Dr. med. Enno Steinheisser
Chefarzt im Zentrum für Arthroskopie und Endoprothetik